Dreipunkt Energie


Stromkennzeichnung

Damit Sie es ganz genau wissen!

Welche Energiequellen werden genutzt? Und wie steht es um die Umweltauswirkungen?

Um dem Kunden mehr Transparenz und Information zu geben, hat die Europäische Union mit der Binnenmarkt-Richtlinie Elektrizität auch die Einführung der Stromkennzeichnungspflicht beschlossen. Mit der Stromkennzeichnung soll den Endkunden auf der Stromrechnung Auskunft über die Energieträger, mit denen der von Ihnen bezogene Strom erzeugt wurde, sowie zu den damit verbundenen Umweltauswirkungen (C02-Emissionen, radioaktive Strahlung) gegeben werden.
Vor dem Hintergrund der liberalisierten Strommärkte dient die einheitliche Stromkennzeichnung somit der Information der Verbraucher, die sich anhand dessen z. B. für umweltverträglich erzeugten Strom entscheiden können.

Mit Inkrafttreten des neuen Energiewirtschaftsgesetzes (EnWG) im Juli 2005 wurde auch in Deutschland die Stromkennzeichnungspflicht gesetzlich festgelegt.

Kennzeichnung der Stromlieferungen 2017

(Stromkennzeichnung gemäß § 42 Energiewirtschaftsgesetz vom 7. Juli 2005.)

Der Energieträgermix der Gesamtstromlieferung von Dreipunkt energie, der AVU – Aktiengesellschaft für Versorgungs-Unternehmen, des Jahres 2017 besteht aus:

 


Kostenlose Service-Hotline
0 800 73 73 00 000
Rückrufservice
Ihre Frage per Telefon! Wir sind für Sie da...
Funktionen:
Seite drucken

Cookies helfen uns bei der Bereitstellung unserer Dienste. Durch die Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich mit dem Einsatz von Cookies einverstanden. Datenschutz